Las Galeras, ein Ort der viel zu bieten hat

?????????????????????????????????????????????????Wer sich für einen Besuch auf der Halbinsel Samaná entscheidet, sollte Las Galeras nicht missen. Ein kleines Fischerdorf, welches zu der Gemeinde Santa Bárbara de Samaná gehört. Das Dorf befindet sich noch immer weit von der touristischen Entwicklung entfernt, trotzdem gehört es für viele zu den besten Urlaubsdestinationen der Dominikanischen Republik. Neben der vielen wunderschönen Naturstrände bietet die Halbinsel eine tropische Vegetation, viele kleine Hotels und wenige große Hotelkomplexe.

Laut Kennern, kommt der Name Las Galeras aus dem 16. Jahrhundert, damals waren vor der Küste Las Galeras jeweils zwei Galeeren verankert. Neben den weißen Sandstränden, bietet die Region zwei weitere Hauptattraktionen, welche allerdings bis jetzt von Touristen noch nicht oft besucht werden:

La Boca del Diablo - der Mund des Teufels
bocadeldiabloUnter diesem Namen ist eine Klippe bekannt, durch welche eine kleine Öffnung von oben bis ca. 30 Meter tiefer ins Meer dringt. Wenn die Wellen gegen den Felsen schlagen, drückt sich das Meerwasser durch die Öffnung von unten nach oben und schießt oben auf der Klippe in Form eine Fontäne aus dem Boden. Das tosende Geräusch in Kombination mit der, bis zu 10 Meter hohen, spritzenden Fontäne ist ein imposantes Schauspiel der Natur.
Das Kuriose daran ist, dass je leiser die Geräusche vom Meer sind desto mehr hört sich der Sog durch die Öffnung an wie ein tiefer Atemzug, dies gab den Anlass dem Loch den Namen "Mund des Teufels" zu geben. Die Gegend ist beeindruckend, das Meer leuchtet in verschiedenen blau Tönen und macht den Ort so zu einem attraktiven Ausflugsziel.

Marmorsteinmine
Wenige Meter vom "Mund des Teufels" entfernt, befindet sich eine für Touristen sehr attraktive Marmormine. Ein Marmorsteinbruch, der ausländische sowie Einheimische Touristen anzieht. Die Marmors haben verschiedene beeindruckende Farbtöne und unglaublichen Größen, ein sehr interessanter und anziehender Ort.
Wer den Ort besucht, wird erstaunt sein über diesen von der Natur geschaffenen Schatz.

Bis heute kosten diese beiden Attraktionen keinen Eintritt, da sie bis jetzt noch nicht von großen Touristenströmen besucht werden.

Quelle: http://hoy.com.do/las-galeras-con-mucho-que-descubrir/ , 7. Mai 2015


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/15/d214230950/htdocs/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *