Schlagwort-Archive: Abenteuer

Hallo Julia,
wie versprochen hier ein kurzes Feedback zu unserer Mietwagenrundreise.

Die Transfers ab und zum Flughafen haben einwandfrei geklappt.
Casa Sanchez in Santo Domingo ist ein wunderschönes kleines, sehr liebevoll gestaltetetes Hotel. Die Lage im historischen Zentrum ist perfekt - alle Sehenswürdigkeiten sind in der Nähe und zu Fuß erreichbar, ebenso verschiedene Bars und Restaurants. (zu empfehlen die Restaurants gegenüber dem Alcázar de Colón). Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Frühstück auf Bestellung und frisch zubereitet. Für einen längeren Aufenthalt empfiehlt sich allerdings ein größeres Zimmer.

Mietwagen durch die Dom.Rep.
Mietwagen durch die Dom.Rep.

Wir haben uns nach Entgegennahme des Mietwagen für die Fahrt nicht direkt nach Jarabacoa entschieden, sondern haben die Route über Bonao durch das Cordillera Gebirge nach Constanza genommen.

Die Fahrt ist sehr empfehlenswert, die Straße gut ausgebaut und bietet beindruckende Ausblicke. Mit dem Mietwagen durch die Dom.Rep. allerdings an manchen Steilstellen eine Herausforderung.

Das Gran Jimenoa in Jarabacoa liegt sehr idyllisch direkt am Río Jimenoa. Das Hotel ist „etwas in die Jahre gekommen“. Die Bäder sind sehr renovierungsbedürftig. Es gibt allerdings auch schon renovierte Zimmer. Saltos de Jimenoa in Richtung Constanza: etwas schwer zu finden – nur kleine kaum sichtbare Ausschilderung. Vom kleinen sehr steil gelegenen Parkplatz noch ca. 20 Minuten zu Fuß durch den Wald auf schmalem Pfad. Sehr schöner Wasserfall. Saltos de Baiguate. Auch sehr beeindruckend über Hängebrücken erreichbar.

Weiterfahrt über La Vega nach Santiago.
Der Verkehr in Santiago ist total chaotisch, die Stadt extrem laut.

Korrigierte Mietwagen Route: Im Kreisverkehr die erste Abfahrt nehmen auf die Av.Las Carreras. Dieser Straße ca. 1,5 km folgen. An der „San Luis“ links abbiegen. Achtung! Die fünfte Querstraße ist die „Calle del Sol“ hier darf man aber nicht wie beschrieben links abbiegen, sondern muss 3-mal rechts abbiegen (Skizze in der Anlage). Es gibt zwar anscheinend keine Verkehrsregeln, aber hier wurden wir beim Linksabbiegen prompt von einem Polizeiposten angehalten und entkamen nur knapp dem Strafzettel. Und zum Glück hatten wir die Skizze dabei, in die uns der freundliche Polizist das richtige Abbiegen eingezeichnet hat.

Santiago nach Samaná: Maut – Pesos bereithalten.
Super schöne Fahrt durch Teile des Naturschutzgebietes.

Kakaoplantage: Besuch der Hacienda de Esmeralda in San Francisco de Macoris. Sie ist sehr schwer zu finden und die Einheimischen kennen sie gar nicht. Selbst die Polizisten, die ich gefragt hatte, hatten keine Ahnung. Normalerweise braucht man eine Anmeldung für die ca. 1-stündige Führung, die sehr teuer ist (40 US$ pro Person ohne Essen). Das lohnt sich wirklich nicht.

Las Galeras: Das Hotel Gran Paradise Samaná. Das Hotel ist nicht ausgeschildert. An der einzigen Kreuzung rechts abbiegen.

Die Lage des Hotels ist wirklich wunderschön, die Anlage und der Strand sehr sauber und gepflegt. Das Personal ist freundlich und bemüht. Die Zimmer und Bäder sind Ok, eine Renovierung wäre jedoch insbesondere bei den Bädern notwendig. Duschen mit warmem Wasser war selten möglich, der Duschstrahl eher ein Rinnsal. In unserem Block (Richtung Hotel Villa Serena) waren die Zimmer in der oberen Etage durch das Brummen der Kälteaggregate der Klimaanlagen sehr laut bzw. das Vibrieren war trotz Ohrstöpsel fühlbar. Vor allem Zimmer 1245 liegt direkt darunter. Die Zimmer im Erdgeschoss haben leider kein Geländer zum Garten, sodass es nicht empfehlenswert ist, die Tür nachts offen zu lassen. Wir haben es trotzdem gewagt, da die Klimaanlage sehr laut ist und hatten Besuch von einem Krebs und einer Katze, die es toll fand, mal unter einem Bett zu schlafen.

Mahlzeiten: Das Frühstücksbuffet ist sehr umfangreich, mit frischem Obst, frischen Smoothies, frisch zubereiteten Spiegelei oder Omelett, super frischen leckeren Backwaren (salzig und süß). Mittags- und Abendbuffet kann da leider nicht mithalten. Aber trotzdem alles in allem Ok. Was uns gefehlt hat ist frischer Fisch, den es ja eigentlich direkt am Meer geben sollte. Die Salate waren immer frisch.

Soweit zu unserer Erfahrung mit dem Mietwagen durch die Dom.Rep. Vielen Dank für alles und bis bald.
Herzliche Grüße aus Deutschland

Buckelwale
Buckelwalsaison 2016

Endlich ist es wieder soweit!! Heute ist der offizielle Beginn der Buckelwalsaison 2016 in Samaná!!

Buckelwale
Buckelwalsaison 2016

Wie jedes Jahr zieht es die friedlichen Meeressäuger wieder in die warmen Gewässer des Atlantiks, wo sie sich bis Mitte März zur Paarung tummeln und ihre Neugeborenen das Licht der Welt erblicken.

Buckelwale
Buckelwalsaison 2016

Bei einem Ausflug in die Bucht von Samaná können Sie mit einer erfahrenen Meeresbiologin, nachhaltig diesem Naturschauspiel beiwohnen.

Für weitere Informationen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung besuchen Sie auch unsere Webseite für weitere Informationen Rund um das Thema: Beginn der Buckelwalsaison 2016 in Samaná.

Die Dominikanische Republik ist immer einen Besuch wert und bietet weit mehr als nur Strandurlaub. Kein Land in der Karibik bietet auf so kleinem Raum so viele unterschiedliche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Tauchen_1-2Sei es die NaturÖko-Tourismus, Strand, Sport-Aktivitäten oder kulturelle Aspekte, in der Dominikanische Republik bekommen Sie von Allem etwas geboten. Es herrscht stets ein angenehmes Klima mit ausgeglichenen Temperaturen. Falls Sie sich für die Unterwasserwelt interessieren, haben Sie hier die Möglichkeit im karibischen Meer oder an der Atlantikküste zu tauchen und die farbenfrohen Rifflandschaften zu erforschen sowie eine Vielzahl von Fischarten zu bestaunen. An der Nordküste des Landes haben Sie sogar in den Monaten von Januar bis Ende März die einzigartige Möglichkeit, Buckelwale zur Paarungszeit zu sehen.Wale_2

Eine richtig abenteuerliche Erfahrung können Sie auch mit dem Mietwagen quer durch die Dominikanische Republik machen und die Natur und Ihre Vielfältigkeit hautnah miterleben. Hier können Sie von der wüstengleichen Dornstrauchsavanne über die Trocken- und Feuchtsavanne im Norden, alle Ökosysteme durchqueren.

SavannenDas Wassersportangebot in der Dominikanischen Republik ist breit gefechert. Man kann Surfen, Kitesurfing und Stand-Up-Paddle betreiben. Selbst der Golftourismus findet auf dieser Insel ein großes internationales Interesse. Weitere beliebte Sportarten wie Reiten, Fahrrad fahren und Rafting können außerdem ausgeübt werden.

sportartenSanto Domingo bietet neben dem Kulturerbe der „Zona Colonial“ (Kolonialstadt), eine große Anzahl an Monumenten und Museen. Architektonische Kunstwerke wie das „Museo de las Casas Reales“ das im Jahre 1511 erbaut wurde sowie weitere Gebäude mit großem geschichtlichen Hintergrund sind noch bis heute gut erhalten und ziehen Besucher aus der ganzen Welt an.zona colonial

Wer trotz des Angebotes an Aktivreisen und Sehenswürdigkeiten, die die Dominikanische Republik zu bieten hat, noch immer den Strand sucht, ist hier ebenfalls genau richtig. Feine Sandstrände und Palmenbesäumte Uferpromenaden sind rund um die Insel Hispaniola zu finden. Jede Region des Landes bietet ein ganz unterschiedliches Strandambiente.

playa rinconEin zweiwöchiger Aufenthalt wird beinahe nicht genügen, um all die Vielfältigkeit der Dominikanischen Republik zu erkunden! Nehmen Sie sich deshalb genügend Zeit die spektakulären Facetten dieser wunderbaren Insel näher kennen zu lernen!

Wir helfen helfen Ihnen gerne, Ihren Urlaub so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten!

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Dom Rep Tours

STAND-UP-PADDLE

Stand-Up-Paddle
Stand-Up-Paddle

Diese neue Trendy Sportart, deren Ursprung aus der Fischerei kommt, setzt sich nun im 20 Jahrhundert als praktisches Fortbewegungsmittel über die Gewässer an, und bietet eine attraktive Mischung aus Surfen und Spazieren gehen.

Stand-Up-PaddleDiese neue Art der Fortbewegung auf dem Wasser ist auch von ungeübten Sportlern leicht zu erlernen. Mit diesem neuen Trend, bietet es sich auch an, Ausflügen und Tagestouren eine neue Perspektive zu geben.

SUP3In unserem neuen Programm, Aktivurlaub Bayahibe, können Sie diese Erfahrung, flussaufwärts durch die Schlucht des Rio Chavon machen der dann ins Meer mündet. Genießen Sie das „Dschungel-Feeling“ und betrachten Sie diese atemberaubende Naturlandschaft, mit dem Stand-Up-Paddle, einmal von einer ganz anderen Seite.

Für Anfragen über die Gestaltung Ihres Aktivurlaubes sowie weitere abenteuerliche Ausflüge die wir von Dom.Rep.Tours anbieten, stehen wir sehr gerne zur Verfügung.

Der Südwesten der Dominikanischen Republik  ist eine der bezaubernsten Regionen des Landes und verbirgt so einige Schätze, die nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden!
Noch beinahe unentdeckt findet man hier beispielsweise die Bahía de las Aguilas oder auch den Nebelwald bei Cachote.

Hier haben wir heute ein ganz tolles Video, bei dem man so richtig Reiselust bekommt 🙂

Insbesonderer Dank an: CCB Production, Chrisine Zarl
Ecotourbarahona, Nico Falquet

 

201506170335501Die Insel Cabritos befindet sich östlich im Lago Enriquillo, sie ist ca. 12 km lang und 2.5 km breit. Sie hat einen sandigen und trockenen Boden und ist mit vielen Kakteen, Akazien, Eichen und dichtem Gestrüpp bewachsen. In der Mitte der Insel findet man eine kleine Hütte für die Besucher, hier bekommt man viele Informationen über die Pflanzen und Tiere, die sich auf der Insel und im Lago Enriquillo befinden. Cabritos erreicht man von La Descubierta aus per Boot, sie gehört zum Nationalpark "Lago Enriquillo e Isla Cabritos". Von hier aus genießt man eine wunderschöne Sicht auf die umliegenden Berge der Provinzen Independencia und Bahoruco.

Auf Cabritos wachsen viele verschiedene Kakteenarten, einige mit langen Stacheln oder auch solche, die von braunem Gras-ähnlichem Gewächs bedeckt sind. Die Insel ist eine der wenigen, welche sich unterhalb des Meeresspiegels befinden!

Wenn man Glück hat, bekommt man auch ein Amerikanisches Spitzmaulkrokodil oder einen Flamingoschwarm zu Gesicht. Hier gibt es viele Tierarten zu bestaunen, vor allem viele verschiedene Vögel (z.B. Reiher und Blässhühner). Auf jeden Fall kann man die großen Nashorn-Leguane aus nächster Nähe beobachten, welche sich rund um den See und auf der Insel tummeln.

Die Region bietet verschiedene Wanderwege, wobei es nicht so wichtig ist für welche Richtung man sich entscheidet, denn die Umgebung rund um den See und die Insel ist relativ gleich.

Sehen Sie auch: unseren Ausflug Lago Enriquillo

Quelle: http://www.listindiario.com , 17. Juni 2015

Die Dominikanische Republik ist bekannt für ihre traumhaften Strände. Besucher können sich dem Rhythmus der Wellen oder der Bachata hingeben, einem sinnlichen afro-karibischen Tanz.

Tänzer aus der ganzen Welt sind nach Boca Chica gereist, um an der dritten Ausgabe des BachaTu-Festivals teilzunehmen. Bachata ist sehr sinnlich, schön und es ist gibt eine Verbindung zwischen Tanzpartnern. An diesem Festival kann man mit den besten der Welt tanzen, sich verbessern und dazulernen.

Die besten Tänzer kommen aus Spanien: Daniel und Désirée sind zweifache Weltmeister.
Sie nehmen an vielen Festivals teil, aber von dem BachaTu sind sie ganz besonders begeistert. “An diesem Kongress hier in der Dominikanischen Republik, dem Geburtsort der Bachata, teilzunehmen ist einzigartig. Strand, Schwimmbad, Feste, Tanzkurse und viele Künstler – all das kommt zusammen. Es ist ein unglaubliches Festival.” so Désirée.

Auch andere Stars wie “Ataca y La Alemana” sind angereist. La Alemana, das ist die Deutsche Tanja Kensinger. Bachata ist ihre Leidenschaft und mit ihrem Tanzpartner Ataca gibt sie seit sieben Jahren Workshops. Sie sagt: “Der Unterschied zwischen BachaTu und anderen europäischen Festivals ist, dass es auch ein Musikfestival ist. Es ist nicht nur ein normaler Kongress mit Tanzkursen. Hier gibt es jeden Abend Konzerte, es geht also auch um die Musik.”

Seit einigen Jahren ist auch Europa im Bachata-Fieber und es hat sich zum Trend entwickelt. Der Tanz ist sehr romantisch und es dreht sich alles um die Liebe. Der nächste Schritt ist, sich auch für die Musik, die Instrumente und die Geschichte des Tanzes zu interessieren. Warum greifen die Menschen auf bestimmte Rhythmen zurück. Wer der live Musik zuhört, versteht es.
Bachata entstand 1962. Sie wurde von der Stimme von José Manuel Calderon zum Leben erweckt. Mit seinen Lieder “Borracho de Amor” und “Condena” hatte er viel Erfolg. Und Stück für Stück verbreitete sich die Musikrichtung und heute kann sie sich neben der berühmten Salsa behaupten.

Quelle: http://de.euronews.com/ , 09.06.2015

Screen-Shot-2015-05-30-at-12.58.23-AMSeit diesem Monat wird von Caribe Tours die Strecke von Santo Domingo nach Constanza und zurück befahren. Das Bergdorf wird vier Mal am Tag von der Hauptstadt aus angefahren von Montag bis Sonntag. Das Ticket kostet RDP 350.- pro Person. Die Abfahrtszeiten sind wie folgt:

Abfahrten Santo DomingoConstanza
07:00 – 10:30 Uhr
14:00 – 17:30 Uhr

Abfahrten ConstanzaSanto Domingo
07:00 – 10:30 Uhr
14:00 – 17:30 Uhr

Quelle: http://enterato.com/ , 01.06.2015

tortue oviedo reco (40)Im Nationalpark Jaragua hat man die Möglichkeit die faszinierenden und einzigartigen Lederschildkröten (Dermochelys coriacea) zu beobachten.

Die Lederschildkröten sind die größten Meeresschildkröten, die momentan existieren. Sie nisten an den sandigen Nordküsten der Dominikanischen Republik, im Nationalpark des Ostens sowie im Nationalpark Jaragua, welcher von den drei der wichtigste nationale Brutplatz ist. Hier findet die Eiablage in der "Bahia de las Aguilas" statt, welche die besterhaltenen Riffe der Karibik bietet.

Die Experten der Gruppe Jaragua, welche die verschiedenen Tierarten in der Bucht beobachten, konnten insgesamt 23 Nester der Lederschildkröten an der Bahia de las Aguilas feststellen.

Die Touristen, welche nach Pedernales fahren und dieses einmalige Naturschauspiel erleben tortue oviedo reco (31)wollen, können sich mit Ecotours Barahona in Verbindung setzen. Die Lederschildkröten bauen ihre Nester in der Regel 3 - 8 Mal in einem Zeitraum von 7 - 14 Tagen zwischen Februar und August. Die Tiere erreichen eine Panzerlänge von bis zu 2,5 Metern und ein Gewicht von beinahe 700 Kilogramm. Sie legen bis zu 100 Eiern, wobei die Eier, welche am nächsten zur Oberfläche liegen leer sind, sogenannte "falsche Eier" als Schutz für die darunterliegenden.

Sehen Sie auch: unser Ausflug Bahia de las Aguilas

Quelle: http://cicom.co/blog/?p=23081 , 21. Mai 2015