Schlagwort-Archive: Conde

Alcazar2Heute wollen wir Ihnen mal die wunderschöne Stadt Santo Domingo vorstellen. Viele Touristen entscheiden sich während ihres Aufenthaltes für eine Land und Leute Tour, bei der sie mit dem Jeep in das Hinterland fahren, eine Schule, eine Tabak- oder Rumfabrik besuchen und ein typisches Mittagessen einnehmen. Die Dominikanische Republik hat aber noch viel mehr zu bieten, zum Beispiel die erste Stadt der Neuen Welt: Santo Domingo. Auch bekannt als die erste europäische Stadt Amerikas. Hier wurde die erste Kathedrale gebaut, sdq2residierte der erste Gouverneur, wurde der erste Bischof geweiht und das erste Krankenhaus eröffnet.
Die quirlige Millionenstadt hat eine Reihe von kulturellen, insbesondere architektonischen Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie man sie sonst nirgendwo auf Hispaniola findet. Die Altstadt "Zona Colonial" wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Von Samana sowie Punta Cana ist die Hauptstadt in ca. 2 - 2.5 Autostunden erreichbar. Ein Ausflug an diesen vielseitigen Ort lohnt sich. Entdecken Sie den Palast des Diego Kolumbus, das historische Museum "Casas Reales", den Palast des 1. Gouverneurs, die Kathedrale (sonntags geschlossen) und den "Parque Colón" mit dem bronzenen Denkmal von Christoph Kolumbus. Spazieren Sie auch durch die "Calle de lSanto_Domingo_ganz-1_3as Damas", die Damenstraße sowie die Fußgängerzone "El Conde" mit ihren vielen Geschäften und Straßenverkäufern sowie Bars und Restaurants. Auch außerhalb des Altstadtkerns hat Santo Domingo etwas zu bieten: Besuchen Sie zum Beispiel das Höhlensystem "Los Tres Ojos" (die drei Augen), welches einen kleinen Naturpark sowie mehrere Tropfsteinhöhlen beherbergt. Sie steigen in die Höhlen ab und genießen den Ausblick auf die teilweise offenen Tropfsteinhöhlen und den grünbewachsenen Korallenuntergrund. Spazieren Sie durch die ungewöhnlich grüne Vegetation und bestaunen Sie die 3 Höhlen (die 3 Augen). Das vierte Auge erreichen Sie nur mit dem Boot, welches Sie über einen kleinen unterirdischen Fluss zu der Cenote bringt. Dort bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick auf einen versteckten See umgeben von grüner, wilder Vegetation. Oder besuchen Sie den Botanischen Gartens, einem der 10 schönsten Gärten der Welt. Hier sind auf 20 Hektar unter anderem eine große Palmensammlung sowie viele?????????????????????????????? endemische und einheimische Pflanzen zu sehen, darunter eine große Orchideensammlung mit vielen verschiedenen Arten der Insel. Auch erstaunlich viele Tiere, speziell Anolis (eidechsenähnliche Baumkletterer) und Vögel genießen den geschützten Lebensraum. Der japanische Zen-Garten zählt zu den absoluten Höhepunkten des Botanischen Gartens.

In Santo Domingo bieten wir diverse Kinder DomRepAusflüge an:

Stadrundgang halber Tag
Stadtrundgang ganzer Tag
Santo Domingo's Naturschätze
Kulinarischer Stadtrundgang

Quelle: http://www.sonntagszeitung.ch/