Schlagwort-Archive: Kakao

Hier erfahren Sie alles zur Verarbeitung und Herstellung von Organischem Kakao. In letzter Zeit hacienda1hat sich in Puerto Plata viel verändert betreffend Ausflugszielen, es gibt mehr Möglichkeiten an ökologischen Ausflügen. Ein Beispiel: die Hacienda Cufa.

Die Hacienda Cufa befindet sich in La Mariposa bei Guananico. Seit Jahren wird hier bereits organischer Kakao hergestellt. Alle Schritte, von der Pflanzung der Bäume, Ernte, Gewinnung der Frucht, Gärung, Trocknung, Röstung bis hin zur Mahlung, werden hier von Hand gemacht. Auf dem Wandehacienda2rweg durch die Hacienda können alle diese Arbeitsschritte genau beobachtet werden. Am Ende trifft man auf das “Casa del Chocolate” - das Schokoladenhaus.

Das Projekt bietet ein typisches Dominikanischen Haus mit verschiedenen Zimmern, eine Küche mit Feuerstelle, Hängematten, Kinderspielplätze sowie ein Arbeitsraum zur Herstellung des Kakaos. Die Hacienda bietet Platz für bis zu 200 Personen sowie Unterkünfte für 25 - 30 Personen. Das Mittagessen ist beim Ausflug inklusive.

Aktuell wurde das Projekt ausgezeichnet als “Dominican Treasures” für seine Nachhaltigkeit.

Quelle: http://www.elcaribe.com.do  , 13. Mai 2015

Mein Mann und ich habe uns auf eine wundervolle Abenteuerreise begeben, über den Südwesten der Dom Rep hoch in den Norden. Der Weg führte uns von Santo Domingo an der Karibikküste entlang über Barahona zu der letzten Larimarmine der Welt. Anschließend ging unsere Wanderung durch den Nationalpark zum Bergdorf Cachote auf 1400 m. Der Weg führte Naturerleb. Barahona und Rancho Platon -  Nebelwald Cachoteuns über die Steine eines trockenen Flussbettes, immer höher in den tropischen kalten Nebelwald. Unsere 3 Guides kümmerten sich rührend um uns, damit wir gemeinsam das Ziel erreichen konnten…eins mit der Natur und zwei Esel für den Notfall. Unterwegs begegneten wir den Menschen, die in dieser Natur leben…zurückgezogen, ganz einfach. Die Kinder mit sehr ernsten und verschlossenen Augen. Ein Kaffee mitten im Nirgendwo, als Tasse gab es den Boden einer Plastikflasche…welch ein Genuss, welch ein Luxus in der Stille des Waldes. Das Bergdorf mit seinen selbst gezimmerte Dreistockbetten in der Gemeinschaftsunterkunft wartete auf uns…es darf alles ganz einfach sein. Ein traditionelles Abendessen und das wärmenden Lagerfeuer ließen unseren Tag ausklingen…erschöpft und doch sehr zufrieden und glücklich krabbelten wir in unsere Schlafsäcke. Nach dem Frühstück ging es immer bergab zurück zur Küste. Für die Bewohner der kleinen Dörfer waren wir Exoten und wurden von allen Seiten bestaunt. Schutz vor Regen gab uns ein kleiner Unterstand und wir nutzten die Zeit, um auf trockenen Bananenblätter sitzend, unseren Proviant zu verzehren.
Naturerleb. Barahona und Rancho Platon -Laguna de OviedoAn der Laguna de Oviedo, eine Süß-Salzwasser-Lagune, ist die Nähe zu Haiti spürbar. Wir wollten zur Insel der Leguane und die Reiher, Löffler, Enten und Flamingo besuchen. Was für ein See, er schimmerte in einem strahlenden Olivgrün und die Wellen sahen aus, als ob sie von unten gelb angestrahlt werden.
Wir ruhten nochmals in unserem kleinen Hotel aus, wurden liebevoll versorgt. Es sollte wieder in die Berge gehen, zu einer Rancho in Richtung Norden nach Jarabacoa. Die Obst- und Kaffeeplantagen durften wir auf dieser Reise erleben und vor Ort anfassen, riechen, kosten, genießen. Die Rancho lag 600m hoch an einen kalten Gebirgsfluss, umgeben von Obst und Gemüse, was direkt für unsere Teller angebaut wurde. Hier durfte natürlich ein zünftiges Rafting nicht fehlen…
Weiter ging es zur Kakao-Plantage und dort durfte ich mein Bäumchen pflanzen und praktisch Hand anlegen, um Schokolade herzustellen. Etwas Geschichte gab es noch in der alten Villa der Familie Mirabal, die unter dem Diktator Trujillo ihre drei Töchter verloren hatten… Und dann ging es nach Las Terrenas auf der Halbinsel Samana…das Leben in seiner Vielfalt, der bewegte Atlantik. Ein entspannter, wundervoller, erholsamer Ausklang unserer Reise.
A.F. / Deutschland

Frau Lena Filipp vom Reiseveranstalter Miller Reisen AG stellt uns freundlicher Weise ihren Reisebericht zur Verfügung. ->> Detaillierter Reisebericht